Kategorien
Gesellschaft Sport

Auf, auf: Spendenlauf!

Am morgigen 14.Juli 2022 jährt sich die Flutkatastrophe im Ahrtal.

Aus diesem Grund laufen Uwe und ich von Lahnstein aus über Koblenz immer am Rhein entlang bis zur Ahrmündung. Da man sie seit einem Jahr nicht mehr queren kann (die Brücke wurde von der Flut mitgerissen) geht es dann weiter am südlicher Ahrufer entlang durch Sinzig bis nach Walporzheim.

Dort findet abends eine kleine Gedenkveranstaltung und danach gibt es dann auch ein paar frohe Stunden. Es muss voran gehen und da möchten wir gerne mithelfen. 🙂

Ein komplett ausgelöschtes Haus in Mayschoss ein paar Tage nach der Flutwelle.

Wir unterstützen an diesem Donnerstag den Bürgerverein „Unser Walporzheim e.V.“, der Walporzheimer Menschen, die von der Flut betroffen sind, finanziell unterstützt. Direkt und unbürokratisch.

Das ist tatsächlich trotz der immensen Spendenbereitschaft im letzten Jahr notwendig, da die Gelder immer noch nicht komplett ausgezahlt worden sind.

Wir freuen uns sehr gerne über Spenden, die wir dann natürlich eins zu eins weiter gebe. Nehmt gerne Kontakt via Facebook, Instagram, Twitter oder E-Mail (spendenlauf@klaile.com) auf. Vielen Dank. 🙂

Kategorien
Gesellschaft

Weniger Fleisch

Sollen wir nicht einfach mal versuchen zu Hause auf Fleisch zu verzichten?

Meine Frau fragte mich das und ich sagte: klar. Lass uns das machen.

Wir haben uns folgende Regel gesetzt:

  • Wir kaufen kein Fleisch und keine Wurst mehr für die Nutzung daheim.
  • Fisch ist okay.
  • Auswärts essen (im Restaurant, bei Freunden) oder wenn wir etwas zum Abholen bestellen (z.B. beim Lieblingskroaten nebenan) ist Fleisch auch okay.

Man merkt: wir sind keine Vegetarier geworden und das werde ich auch niemals werden, aber wir versuchen den Konsum von Fleisch zu reduzieren.

Wir haben seit etlichen Jahren nur an der Frischetheke gekauft und kein abgepacktes Zeug, aber Fleisch ist letztlich Fleisch.

Wir werden damit nicht die Welt, die Tiere, die Umwelt retten. Aber es braucht auch nicht zwingend immer einen Grund, um auf Dinge zu verzichten.

Fleischfrei kochen im Alltag

Etwas mehr als zwei Wochen sind wir nun daheim schon fleischfrei unterwegs. Nicht jeden Tag haben wir gekocht, wir waren auch mal essen, mal bei einem Familientreffen mit leckerem Essen vom Asiaten und wir haben auch mal Burger bestellt (die allerdings eher so medium super waren).

Wir sind noch auf der Suche nach guten Alltagsrezepten, die man schnell und ohne großen Aufwand machen kann, die aber trotzdem schmecken und satt machen.

Hier eine erste Auswahl. Vielleicht hilft es ja jemandem weiter.

Am Ende ist es so, dass man sich einfach nur mal darauf einlassen muss. Wie gesagt: ich freue mich dann auch immer auf eine gute Rindswurst beim Fußball. Verzicht heißt ja nicht, dass man auf alles oder immer verzichten muss.

Ich denke, dass ist ein ganz großes Missverständnis, was man ja auch bei der Diskussion um Autos, Abgase, Flüge oder oder oder feststellen kann.

Wir hatten uns ursprünglich nur eine Woche vorgenommen, jetzt sind wir schon in der dritten und wir fühlen uns gut.

Probiert es mal aus. Man entdeckt ganz neue Dinge und kann diese, wenn man eben nicht ganz auf Fleisch verzichten will, auch wunderbar mit gutem Fleisch kombinieren.

Kleiner Disclaimer: ich arbeite bei Chefkoch, aber nun ja … die Wahrscheinlichkeit, dass jemand irgendwie nicht bei Chefkoch vorbei kommt ist auch eher gering. 😛